Schauschmieden

Zum Schauschmieden am 6. September kamen zahlreiche Besucher in die Hammerschmiede Pehn. Zur Herstellung eines Werkstückes war nicht nur handwerkliches Wissen und Können, sondern die Zusammenarbeit von mindestens zwei Personen erforderlich, um die Arbeit am Amboss und am Hammer ausführen zu können.

Die Besucherinnen und Besucher konnten die Funktion der drei oberschlächtigen Wasserräder für den Betrieb des großen Hammers, für den Blasbalg und für den Schleifstein beobachten und sich ein Bild von der anstrengenden Arbeit der Schmiede machen (zu den Fotos).

Fotos von Besucher

Alfred Nussbaumer 7. September 2014 Hammerschmiede Keine Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

Einen Kommentar schreiben