Monatsarchiv für September 2016

Du suchst im Moment im Archiv von Kartause Aggsbach.

… das war der Tag des Denkmals 2016 in Aggsbach Dorf!

Kartausenkirche, Kleiner Kreuzgang, Kapitelsaal, Meditationsgarten, Hammerschmiede Pehn und Mineralienstadel werden am Tag des Denkmals von zahlreichen Gästen besucht. Die Ergebnisse der Forschungen durch das Bundesdenkmalamts werden an diesem Tag ebenso vorgestellt wie die Kreativität und die enorme Arbeitsleistungen der Gemeindebürger, die unsere „Denkmäler“ in den letzten Jahrzehnten zur Blüte gebracht haben (einige Fotos).

   

Geschrieben von Alfred Nussbaumer am 25. September 2016 | Abgelegt unter Hammerschmiede,Kirche,Meditationsgarten,Steinstadel | Keine Kommentare

Tag des Denkmals 2016

Am 25. September 2016 lädt der Tag des Denkmals unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ zum Besuch der Kartause Aggsbach ein:

  • 10.30 Uhr: Führung Kartäusermuseum, Kartausenkirche und Meditationsgarten
  • 14.00 Uhr: Führung im Mineralienzentrum Steinstadel (mit Kustos Gerald Knobloch)
  • 14.00 Uhr: Führung Kartäusermuseum, Kartausenkirche und Meditationsgarten
  • 15.00 Uhr: Schauschmieden in der Hammerschmiede
  • 16.30 Uhr: Führung im Meditationsgarten

Hammerschmiede und Steinstadel sind von 10.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Kartäusermuseum, Kartausenkirche und Meditationsgarten sind ohne Führung ganztägig zugänglich.

Informationen: Mag. Christine Nussbaumer, 0664 9370444, nussbaumer.christine(at)a1.net

Tag des Denkmals

Geschrieben von Alfred Nussbaumer am 17. September 2016 | Abgelegt unter Allgemein,Hammerschmiede,Meditationsgarten,Museum,Steinstadel | Keine Kommentare

Kartausen und Kartäuser zwischen Gebet und Grundherrschaft (Kartäuserkongress 2016)

Von 30. August bis 2. September 2016 fand der internationale Kongress zum Thema „Kartäuser zwischen Gebet und Grundherrschaft“ in der ehemaligen Kartause Aggsbach statt. Unter der wissenschaftlichen Begleitung durch Univ.-Prof. Dr. Meta Niederkorn-Bruck (Universität Wien), Doz. Dr. Sylvain Excoffon (Universite Jean-Monnet, St. Etienne) und Dr. Thomas Aigner (Diözesanarchiv St. Pölten) folgten die Teilnehmenden den Vorträgen im Refektorium der Kartause Aggsbach.


Der Besuch des ehemaligen Weinkellers der Kartause und der abendliche Empfang des Marktgemeinde Schönbühel-Aggsbach auf der Burgruine Aggstein rundeten die Kongresstage ab (zu einigen Fotos).

Geschrieben von Alfred Nussbaumer am 2. September 2016 | Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare